Erdbeeren sind Nüsse

erdbeere

Im Juli ist die Ernte der Erdbeeren ist in Deutschland in vollem Gang. Erdbeeren waren schon im Mittelalter bekannt. Die Beliebtheit der Früchte und deren Nutzung ist bis heute geblieben. Die Deutschen sind mit einem Pro-Kopf-Verzehr von ca. drei Kilogramm Erdbeeren pro Jahr Europameister. Die Erdbeeren belegen hinter dem Apfel den zweiten Platz auf der nationalen Obst Beliebtheitsskala.

Der Name Erdbeere täuscht, denn die Frucht ist aus Sicht der Botaniker keine Beere, sondern zählt zu den Sammelnussfrüchten. Die rote und leckere Beere ist nur die Scheinfrucht, die eigentlichen Früchte der Erdbeere sind die kleinen gelben Kernchen. Sie sitzen auf der Oberfläche der Beeren.

Ernährungswissenschaftler loben die Erdbeere über den grünen Klee. Jedenfalls die Erdbeeren, die in Deutschland wachsen und nicht schon einige tausend Kilometer Fahrt hinter sich haben. Erdbeeren sind pflückreif und genießbar, wenn mindestens zwei Drittel der Fruchtoberfläche rot gefärbt sind. Ihr voller Geschmack entwickelt sich jedoch nur, wenn sie ausgereift gepflückt werden.

Erdbeeren enthalten mehr Vitamin C als Orangen und Zitronen. Darüber hinaus sind sie reich an Folsäure, Kalzium, Magnesium und Eisen. Weil Erdbeeren sehr kalorienarm sind, gelten sie als „Schlankmacher“. Dazu einige Fakten.

Die 100 Gramm Erdbeeren enthalten:

  • 32 kcal (Kalorien) /li>
  • 90 g Wasser
  • 90 g Wasser
  • 0,4 g Fett
  • 147 mG Kalium (7% des Tagesbedarfs eines Erwachsenen)
  • 26 mg CalciumMagnesium (3% des Tagesbedarfs eines Erwachsenen)
  • 15 mg Magnesium (5% des Tagesbedarfs eines Erwachsenen)
  • 64 mg Vitamin C (67% des Tagesbedarfs eines Erwachsenen)

Leider sind manche Menschen gegen Erdbeeren allergisch und reagieren mit einem Nesselsucht bezeichneten Bläschenausschlag.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>